Verblendung 

(USA 2011, 158 Minuten, ab 16, )

Nach einer bitteren juristischen Niederlage zieht sich der Journalist Mikael Blomkvist (Daniel Craig) aus der Öffentlichkeit zurück. Er nimmt das lukrative Angebot des Industriellen Henrik Vanger an, den Fall seiner vor 40 Jahren spurlos verschwundenen Großnichte zu klären. Unerwartete Hilfe erhält Blomkvist von der rotzigen Punk-Hackerin Lisbeth Salander (Rooney Mara). Regisseur David Fincher („Fight Club“) ist mit seiner Version des Romans von Stieg Larsson „ein stilistisch atemberaubender, perfekter Film gelungen.“ (Programmkino.de) „Eine ebenso spannende wie vielschichtige Reise in die Untiefen der bürger-lichen Gesellschaft.“ (film-dienst)
Aufpreis 1,00 € wegen Überlänge.