In Liebe lassen

(F 2021, 124 Minuten, ab 12)

Der Schauspiellehrer Benjamin (Benoît Magimel) wird von seinen Schülern geschätzt und geliebt, weil er ihnen hilft, zu ihren innersten Gefühlen und Ängsten vorzudringen und sie kreativ einzusetzen. Als der 40-Jährige erfährt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist, handelt er selbst genau entgegensetzt: Er weigert sich die Diagnose zu akzeptieren und nimmt die Hilfsangebote seiner Mutter (Catherine Deneuve) nur widerwillig an. Erst durch ihren Kontakt zu dem renommierten Onkologen Dr. Eddé (Dr. Gabriel Sara) und seiner Assistentin Eugénie (Cécile de France) gelingt es, dass Benjamin sich seiner Krankheit stellt und einer Behandlung zustimmt. Es bleiben ihm vier Jahreszeiten, ein Jahr, um seinen Frieden mit dem Tod zu schließen
Das Drama der Regisseurin Emmanuelle Bercot begleitet auf höchst einfühlsame Weise den Leidens- und Sterbeprozess, der zu eineer emotionalen Achterbahgn für alle Beteiligten wird.
Trailer suchen



Wir zeigen diesen Film zu den folgenden Terminen:

Donnerstag, den 21.11., um 19:00* Uhr.

*) Welthospiztag  

Druckversion