Freibad

(D 2022, 102 Minuten, ab 12)

Es ist Sommer und sehr heiß im einzigen Frauenfreibad Deutschlands. Dort badet Frau oben ohne, im Bikini, Badeanzug oder Burkini. Jede folgt dabei anderen Regeln. Das führt immer wieder zu Reibereien, die die überforderte Bademeisterin nicht so ganz im Griff hat. Als dann auch noch eine Gruppe komplett verhüllter Frauen das Frauenbad begeistert für sich entdeckt, fliegen buchstäblich die Fetzen: Wem gehört das Bad und wer bestimmt die Regeln? Wem gehört der weibliche Körper? Und wann ist denn überhaupt eine Frau eine Frau? Die Bademeisterin kündigt entnervt. Als dann aber als Nachfolge ausgerechnet ein Mann als Bademeister angestellt wird, eskaliert die Situation in unvorhersehbare Richtungen.
Eva (Andrea Sawatzki) und Gabi (Maria Happels) gehören zu den Stammgästen im idyllischen Frauenbad, dem einzigen im ganzen Land. Die eine ein feministischer Freigeist, eine „Uschi Obermaier von Giesing“. Die andere eine vermögende Modeliebhaberin, die nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Hündchen mit luxuriösem Hermes ausstattet. Der Wellness-Faktor der ungleichen Freundinnen wird getrübt als eine türkischstämmige Großfamilie auftaucht. Nicht nur der Qualm von ihrem Grill sorgt für Ärger, die traditionsbewusste Tochter Yasemin (Nilam Farooq) zieht lieber vollbekleidet im Burkini ihre Bahnen.
"Vorurteile, Rassismus, Eitelkeiten, Schönheitsideale sind Themen dieser ziemlich klugen und wunderbar vergnüglichen Culture-Clash-Komödie. Mit erfrischender Leichtigkeit verbindet Regisseurin Doris Dörrie ("Männer", "Die Friseuse") vordergründigen Klamauk mit hintersinniger Nachdenklichkeit. Ein Glücksfall fürs Publikum!" (Programmkino.de)

Eintritt: Parkett 7,00 EUR | Balkon 9,00 EUR
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Hilchenbach und Kreuztal.

Trailer suchen



Wir zeigen diesen Film zu den folgenden Terminen:

Montag, den 17.10., um 20:00* Uhr.

*) Starke Frauen  

Druckversion