Come On, Come On

(USA 2021, 114 Minuten, ab 6)

Der New Yorker Radiojournalist Johnny (Joaquin Phoenix) arbeitet an einer Reportage, für die er Jugendliche in den gesamten USA zu ihrer Zukunft befragt. Doch nach einem Anruf seiner Schwester Viv muss er sich unerwartet um ihren neunjährigen Sohn Jesse kümmern. Es ist das erste Mal, dass Johnny wirklich mit dem Thema Elternschaft in Berührung kommt und die Verantwortung für ein Kind über-nehmen muss. Und für den ebenso aufgeweckten wie sensiblen Jesse ist es das erste Mal, dass er längere Zeit von seiner Mutter getrennt ist.
Y „Der stille, in Schwarz-weiß gedrehte Film von Regisseur Mike Mills („Jahrhundertfrauen“) entwirft ein wahres Panorama des Lebens und schafft mit leichter Hand Raum für alle wichtigen Fragen. Ein zutiefst humanistisches Meisterwerk, das so intelligent wie melancholisch flexible Formen der Vergemeinschaftung erkundet und nachdrücklich für die Kraft des zugewandten Gesprächs plädiert.“ (Filmdienst)
„Ein kleiner, stiller, unaufgeregter, aber schöner Film, der mehr über Elternschaft aussagt, als es dem Kino gemeinhin gelingt.“ (Programmkino.de)
Trailer suchen



Wir zeigen diesen Film zu den folgenden Terminen:

Mittwoch, den 7.12., um 20:00* Uhr.

*) Kirchen & Kino  

Druckversion