Der Distelfink

(USA 2019, 150 Minuten, ab 12)

Der 13-jährige Theo (Oakes Fegley) besucht mit seiner Mutter das „Metropolitan Museum of Art“, als eine Bombe explodiert. Viele Menschen sterben, darunter auch Theos Mutter. Dennoch leistet er einem Sterbenden Trost, der ihn nicht nur dazu motiviert, das Gemälde „Der Distelfink“ an sich zu nehmen, sondern ihn auch auf seinen Weg bringt - einer Zukunft entgegen, die er sonst vielleicht nie entdeckt hätte. Theo wird von der wohlhabenden Mrs. Barbour (Nicole Kidman) und ihrer Familie aufgenommen; sie schürt sein Interesse für Kunst und Bildung, doch der Junge findet nur kurzzeitig Frieden. Als erwachsener Mann arbeitet Theo (Ansel Elgort) in New York als Antiquitätenhändler, liebt die falsche Frau und trifft jemanden aus seiner Vergangenheit wieder. Ein Treffen, das sein Leben erneut auf den Kopf stellt.
Basierend auf dem Roman von Donna Tartt realisierte Regisseur John Crowley („Brooklyn“) ein Drama, "in dem alles Hand in Hand geht: Eine exakt erzählte, charakterlich tiefgreifende Geschichte, eine den Zuschauer umschmeichelnde Musik, eine imposante Inszenierung, Bilder, die sich ins Gedächtnis einbrennen, und ein Ensemble, das nicht erlesener sein könnte. Am Ende steht ein Film, den man nicht mehr vergisst!“ (Programmkino.de)
Aufpreis 1,00 wegen Überlänge.
Siegerländer Erstaufführung.
Trailer suchen



Druckversion