Yuli

(E/D/C 2018, 110 Minuten, ab 6)

Kuba, in den 1980er Jahren: Der Afrokubaner Pedro erkennt das außergewöhnliche Talent seines Sohnes Carlos, den er nach einem afrikanischen Kriegsgott nur Yuli nennt. Denn Yuli kann tanzen, als hätte er nie etwas anderes getan. Obwohl Yuli nicht will, schickt sein Vater ihn auf die staatliche Ballettschule und schreckt auch nicht vor harten Methoden zurück, als sein Sohn die Ausbildung abbrechen will. Wider Erwarten wird aus Yuli Jahre später einer der besten Balletttänzer seiner Generation, er ist weltweit erfolgreich und wird der erste dunkelhäutige Romeo-Darsteller im Londoner Royal Opera House.
„Der spanischen Regisseurin Icíar Bollaín gelingt eine elegante Mischung aus leidenschaftlichen Tanzfilm & einfühlsamen Biopic. Die inszenierten Sequenzen, in denen der Ballett-Star Carlos Acosta als Tänzer zu sehen ist, sind faszinierend!“ (Programmkino.de)
Siegerländer Erstaufführung.
Trailer suchen



Wir zeigen diesen Film zu den folgenden Terminen:

Dienstag, den 25.6., um 20:00 Uhr.

Druckversion