Der Soldat James Ryan

(USA 1998, 169 Minuten, ab 16)

Am 06. Juni 1944 landen die alliierten Truppen in der Normandie; nach verlustreichen Kämpfen können sie die deutschen Befestigungsanlagen überwinden. Captain Miller (Tom Hanks) erhält den Befehl, den Soldaten James Ryan (Matt Damon) ausfindig zu machen und nach Hause zu bringen, weil dessen Mutter schon drei ihrer vier Söhne im Krieg verloren hat.
„Steven Spielbergs Film entwirft ein gnadenloses Bild des Kampfgeschehens und beindruckt durch seine strikte Weigerung, Krieg als Stätte menschlicher Bewährung darzustellen. Die konsequente und erschütternde Rekonstruktion des Krieges als Schreckensbild des kollektiven Todes verleiht dem Film einen hohen humanitären Rang.“ (Filmdienst)
Anlässlich des 75. Jahrestages der Landung in der Normandie haben wir uns entschlossen, „Der Soldat James Ryan“ noch einmal ins Programm zu nehmen!